twilight

Gestern habe ich mir den Film “Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen” reingezogen und ab jetzt weiß ich sofort, warum alle viele Frauen auf Robert Pattison stehen. Davor fand ich diesen Typen kantig und unsymphatisch, jetzt finde ich ihn heiß und möchte Clueso verlassen.

Der Film dreht sich um eine nette Jugendgeschichte, die auf einer Lovestory basiert. Hier nur weiterlesen, wer sich für die Geschichte interessiert, sonst Absatz überspringen.

Die 17-jährige Bella Swan zieht von Phoenix zu ihrem Vater Charlie nach Forks, damit ihre Mutter Renée mehr Zeit für sich und ihren neuen Ehemann Phil hat. In Forks findet Bella schnell neue Freunde, sehr zu ihrer Verlegenheit auch einige Jungen, die schon bald um ihre Aufmerksamkeit wetteifern.

Doch besonders fällt ihr der geheimnisvolle Edward Cullen auf, der sie sehr abweisend behandelt. Auch seine Adoptivgeschwister Alice, Emmett, Jasper und Rosalie scheinen unnahbar zu sein. Bei einem späteren Zusammentreffen ist er anfänglich nett zu ihr, lässt sie später jedoch wieder ohne ein Wort stehen. Bei einem Autounfall auf dem Schulparkplatz wird Bella nur durch Edwards erstaunlich schnelle Reaktionsfähigkeit und Kraft gerettet. Stutzig geworden, fordert sie eine Erklärung von ihm, er weicht ihrer Frage jedoch aus und überlässt es ihr, die Antwort zu finden…

[Auszug Wikipedia]

Die eigentliche Faszination des Films geht von der Anziehung  zwischen Bella (Kristen Stewart) und Edward (Robert Pattison) aus. Zwei Leute vergucken sich ineinander und das Knistern scheint nicht mehr aufhören zu wollen. Klingt kitschig (und ist es auch), aber ich liebe dieses Gefühl und wer das auch tut, dem kann ich diesen Film nur weiterempfehlen, weil es Twilight schafft diese Gierde so wundervoll umzusetzen und für alle Frauen, die in einem alten Körper mit Teenagerseele gefangen gehalten werden.

Altersgruppe: Bevorzugt Frauen, zwischen 16 – 25 Jahren
Persönliche Bewertung: **** von 5 Sterne (wenig Gewalt, heiße Schauspieler – love it!)
Objektive Bewertung
: ** von 5 Sterne (flache und vorhersehbare Handlung – gute Kameraführung)


Subscribe to comments Kommentar | Trackback |
Post Tags: , , , , , ,

In der Zeitachse schmökern:


Kommentare ( 11 )

Ich “musste” mir den Film neulich mit meiner Freundin anschauen…Typischer Frauenfilm, sorry. Aber die Handlung ist so flach, dass Frau wirklich nur auf den Typen stehen kann und mehr hat der Film nicht zu bieten.

Carsten sprach und siegte am 19.08.09 um 12:57 Reply to this comment

@Carsten: Ja, genau, da stimme ich dir vollkommen zu. Handlung flach und der Film hat nicht viel zu bieten, aber er unterhält, solange man eine Frau ist. (Hehe! :D ) Und das ist bei mir schon eine Ausnahme. Normalerweise kann ich nur wenig mit Frauenfilme anfangen. “Der Teufel trägt Prada” und so Kitsch geht bei mir gar nicht.
-
Habe zusätzlich noch eine objektive Bewertung eingeführt. Schließlich bin ich ein harter Filmkritiker. :)

Mone sprach und siegte am 19.08.09 um 13:14 Reply to this comment

Wenn die Hauptdarstellerin wenigstens was fürs Auge gewesen wäre. Aber sie kam mir wie eine Schlaftablette rüber. Na gut, dafür hatte ich ja etwas hübsches neben mir auf dem Sofa. ;-)

Carsten sprach und siegte am 19.08.09 um 13:26 Reply to this comment

@Carsten: Echt? Ich mag Kristen Stewart sehr gerne. Sie hat so eine “unauffällige” Schönheit, die sehr faszinierend wirken kann.

Mone sprach und siegte am 19.08.09 um 13:33 Reply to this comment

Unauffällig = Schlaftablette. ;-)

Carsten sprach und siegte am 19.08.09 um 13:36 Reply to this comment

Ja echt, meinst du?? Ich bin ja schon über 25… Aber vielleicht…

Johanna sprach und siegte am 19.08.09 um 14:09 Reply to this comment

bei zoee sagte ich es ja schon:
ich war mit einer freundin in dem film. er war so ganz nett gemacht, aber eines hat uns am ende dann doch etwas deprimiert:

dass es mittlerweile filme mit liebevoll ihre angebetete anschmachtenden, mehr oder weniger schnuckeligen hauptdarstellern gibt, die für uns zu JUNG sind!!! :-o
man, was sind wir doch alt geworden…

die hauptdarstellerin ist übrigens der teenager aus dem film panic room. nur so ne info am rande für die, die sie wie ich auch nicht erkannt haben.
ich fand sie in dem film ja auch etwas blass. aber das könnte auch am make-up gelegen haben. *lol* ;)

oasenhoheit sprach und siegte am 19.08.09 um 15:40 Reply to this comment

Och Mone,

Die Bücher, die Bücher musst du lesen, die sind supertoll! Dort kommt das Knistern, das du so schön beschreibst noch viel besser rüber! Den Film habe ich mir aber damals auch angeschaut, hier –> meine Filmkritik dazu.

SabrinaS sprach und siegte am 19.08.09 um 16:19 Reply to this comment

@Carsten: Darüber streiten sich die Gemüter…
@Johanna: Hier drücken wir ein Auge zu. ;)
@oasenhoheit: Haha, ich liebe es noch jung zu sein. Mit Robert Pattison könnte ich ins … ähm, ausgehen und keiner würde sich “wundern”. ;)
@SabrinaS: Echt?! Ich brauche noch eine gutes Leselektüre für den Urlaub. Wenn das dicke Wälzer sind, dann lege ich sie mir sofort zu. Muss mich gleich mal informieren. :)

Mone sprach und siegte am 19.08.09 um 22:22 Reply to this comment

Das Buch verspricht 600 Seiten wahres Lesevergnügen…und das in 4 Bänden!

SabrinaS sprach und siegte am 20.08.09 um 13:32 Reply to this comment

@SabrinaS: Wird definitiv meine Urlaubslektüre! Ich will Liebe und Romantik. ^^

Mone sprach und siegte am 20.08.09 um 20:34 Reply to this comment

Meine Meinung dazu ist...