Vorher und Nachher

Was bisher geschah…

Mones Kräutergarten #1
Mones Kräutergarten #2

Kräutergarten, der Vergleich

Pflanzen sind wie Kinder. Ständig wollen sie Aufmerksamkeit (Hilfe, Läuse!) und haben Hunger (Waaaasser, ich verdurste!). Doch wenn man ihnen alles gibt, was sie brauchen, dann belohnen sie einem mit Wachstum und Schönheit.

1. Die Balkonkästen

Kasten 1: Petersilie, Dill, Ringelblume (humusangereicherte Erde)
Die Blattpetersilie und die Ringelblumen (viel zu viele nebeneinander gepflanzt – 8 statt 20 Samen hätten gereicht) sind schnell gedeiht und dann übelst verlaust (den Dill mochten die Läuse zum Glück nicht). Ich wollte aber keine Chemie verwenden und habe mich nicht weiter darum gekümmert. Anderthalb Monate später waren die Läuse plötzlich verschwunden und alles wieder wunderbar. Dill wächst unglaublich schnell und hoch.

Nächstes Mal: Mehr Petersilie pflanzen und die Ringelblumen in einen extra Topf setzen.

Vorher-Bild ist immer als kleines Bild im Bild integriert.

ringelblume

Kasten 2: Thymian, Zitronenmelisse, Lavendel (”sandige” Erde)
Die Zitronenmelisse wuchs so enorm, dass man den Thymian (roter Kreis) gar nicht mehr erkennt – von der Melisse fies verdrängt. Der Lavendel lockt Bienen und Schmetterlinge an. Herrlich!

Nächstes Mal: Thymian einen eigenen Topf gönnen.

zitro

2. Der/die/das Basilikum

Drei Ableger in einen Topf waren optimal. Er blüht richtig buschig und trinkt jeden Säufer untern Tisch.

Basilikum

3. Der Tomatenstrauch

Na gut, die Tomate trinkt sogar den Basilikum untern Tisch. Zweimal täglich gießen in der Hochsaison. Die kleinen Tomaten schmecken wirklich aromatisch.

Nächstes Mal: Größerer Topf, dickere Stange zum Befestigen der Pflanze und eine Tomatenfarm aufziehen.

tomate

4. Mini-Schnittlauch

Pflegekind. Ich habe zwei kleine Töpfe, einmal mit humusangereicherte Erde (links) und einmal die sandige Version (rechts). Hier gab es kein Vorher-Bild, da es noch nichts zu sehen gab. Die normale Erde mag er wohl lieber. Angeblich braucht Schnittlauch zwei Jahre zum Wachsen. Ich lasse ihm Zeit.

schnittlauch


Fazit

Gartenarbeit macht Spaß! Nächstes Jahr wird alles größer (auch die Gießkanne). Mehr Pflanzen, größere Freude, mehr Ernte. Ich bin wohl im Besitz eines grünen Daumens. Manchmal.


Subscribe to comments Kommentar | Trackback |
Post Tags: , , , , , , ,

In der Zeitachse schmökern:


Kommentare ( 9 )

wow, klasse! wie die sachen bei dir gedeihen! :)
ich hatte selbst mal ein paar küchenkräuter und dabei die erfahrung gemacht, dass basilikum und dill am schnellsten, petersilie und schnittlauch am langsamsten wachsen. die ersten beiden haben da auch bei mir die letzten beiden total überwuchert.

jedenfalls ist das mal ein grüner daumen, wie man ihn sich wünscht.
nicht so einer, wie designerdroge ihn sich mal angeeignet hat. *g* ;)

oasenhoheit sprach und siegte am 21.08.09 um 08:10 Reply to this comment

Du mutierst ja zur Hausfrau. Kochen, backen, gaertnern…was kommt als naechstes? ;-)

diePalanka sprach und siegte am 22.08.09 um 06:54 Reply to this comment

@oasenhoheit: Genau, da hast du Recht. Dill hätte auch alles überwuchert, aber die Ringelblumen hatten ihn schon verdrängt. :D
Hehe, mein grüner Daumen ist nicht aufgemalt. ;)
@diePalanka: … Kinder? Noooo!

Mone sprach und siegte am 24.08.09 um 20:12 Reply to this comment

Wenn du denkst, Tomaten wären Säufer, dann solltest du mal Paprika sehen. Zweimal am Tag ist normal, wenn es sehr warm ist, auch 4 bis 5 Mal. Aber ein paar bei mir haben normale Supermarktgröße, das kenne ich von anderen nicht. Ich hoffe, sie werden bald mal rot…

Läuse hatte ich nur ganz am Anfang und dann kamen die Marienkäfer. Mein Problem sind Raupen. Ich glaube, ich habe schon fast 50 einen Freiflug geschenkt.

Nächstes Jahr werde ich mich mehr mit Kräutern, aber auch mit Kartoffeln und Pilzen befassen. Und ich werde mir einen Schlauch zum Gießen besorgen. Ich hab wohl auch einen grünen Daumen… ;-)

Anfängerin sprach und siegte am 28.08.09 um 12:59 Reply to this comment

@Anfängerin: Ja, ich möchte nächstes Jahr auch mehr pflanzen (Paprika, mehr Tomaten, mehr Kräuter, Möhren … sind mein Ziel), aber wenn Paprika so üble Säufer sind, muss ich mir nächstes Jahre eine XXL-Gießkanne anschaffen. Hab auf meiner Terrasse leider keinen Wasseranschluss. :)
Raupen… oje, das sind echt fiese “Mitbewohner”. Hatten meine Nachbarn auch mal (sie sind sie losgeworden, in dem es Winter wurde ^^).

Mone sprach und siegte am 28.08.09 um 16:14 Reply to this comment

Eigentlich hat mein Comment hier wenig mit diesem Post zu tun. Oder eigentlich gerade doch. Ich bin durch Zufall – besser bekannt als Spanksen (kriegt der jetzt so’n Follower-Werb-Bonus für? :D ) – hierhergelangt und bin baff vom Design. Schlicht und doch überragend! Die Bilder und die Darstellung sind grossartig – bestimmt hast du mit fotografieren und designen schon viel Erfahrung!! Gefällt mir! Dein Schreibstil ist auch sehr angenehm – ich versuche selbst noch verbissen, einen lesenswürdigen Schreibstil zu finden :D Wie auch immer – das wollte ich dir eigentlich bei “About” sagen, statt hier alles vollzuspammen ;-) , aber ich muss mich wohl hiermit abfinden… :P

Gruss & weiter so!
graval

graval sprach und siegte am 03.09.09 um 21:04 Reply to this comment

@graval: Jetzt werde ich aber rot… vielen Dank! :D Haha, ich fotografiere schon seit Jahren mit einer einfachen Digitalkamera, aber hey… dafür gibt es ja Photoshop und irgendwann kommt bestimmt die Spiegelreflex. Schreibstil mäßig bin ich auch immer unsicher, aber ich schreibe einfach und hoffe, dass mein Kauderwelsch verständlich ist. ;) Vielen Dank nochmal für das Kompliment (darauf stehe ich ja total ^^).

Mone sprach und siegte am 16.09.09 um 12:51 Reply to this comment

Puh. Ich hatte schon Angst, dass du meinen Comment als schleimerisches Werben abgetan hättest, als du lange nicht geantwortet hast :) Ich verstehe dein Kauderwelsch sehr gut (du sagtest was von “schweizerische Heimat” – interessant, more please…). Man sieht/liest sich!

Gruss

graval sprach und siegte am 16.09.09 um 21:59 Reply to this comment

@graval: Nein, durch den Urlaub konnte ich nicht rechtzeitig die Kommentare beantworten, deswegen die späte Antwort.
Bin in der Schweiz geboren und habe meine Jugend (14 Jahre) dort vebracht, deswegen fühle ich mich immer noch sehr mit der Schweiz verbunden. ;) See you!

Mone sprach und siegte am 17.09.09 um 08:43 Reply to this comment

Meine Meinung dazu ist...