Den ganzen Tag schon hebt ein ungewohnter Geist mich in die Lüfte mit fröhlichen Gedanken; ich träumt, mein Mädchen kam und fand mich tot und haucht mir so viel Leben ein mit ihren Küssen, dass ich vom Tod erstand und Kaiser war. – Ach Gott, wie schön ist der Genuss der Liebe, wenn schon so reich an Freude ist ihr Schatten.

(Zitat: Romeo in “William Shakespeare’s Romeo und Julia”)


Subscribe to comments Kommentar | Trackback |
Post Tags:

In der Zeitachse schmökern:


Kommentare ( 3 )

hat das nicht kurt beck gesagt?

der.grob sprach und siegte am 20.05.08 um 20:17 Reply to this comment

Scheint nicht so. ;)

Mone sprach und siegte am 20.05.08 um 21:50 Reply to this comment

und ich hätte schwören können… ;)

der.grob sprach und siegte am 20.05.08 um 21:51 Reply to this comment

Meine Meinung dazu ist...