Ich will meine neue Wohnung vergolden. Was genau weiß ich noch nicht – vermutlich das Kopfteil meines Bettes – aber zuerst einmal habe ich mir ganz viel Schlagmetall besorgt und was man noch alles dafür braucht. (Und kommt mir jetzt nicht mit: “Wieso hast du denn kein echtes Gold genommen?”). Diese Idee habe ich schon seit Jahren, da ich heimlich von einem goldenen Esstisch träume. Und warum nur träumen? Wenn das mit dem Bett klappt, dann bekommt der Esstisch auch einen ‘Goldschliff’. Wenn die Umsetzung tatsächlich klappt, werde ich davon berichten. Kann also gut sein, dass ich dieses ‘Projekt’ nie wieder erwähnen werde.

Jetzt noch was… ekliges. Ich hatte mal eine Spinne im Badezimmer. Normalerweise vernichte ich diese gleich mit einem Staubsauger. Dieses mal dachte ich aber, dass ich versuchen sollte mein Ekelgefühl zu überwinden und Spinnen als harmlose Lebewesen zu betrachten & zu akzeptieren. Jetzt nicht gleich als bester Freund, sondern eher so “ich lass dich in Ruhe und du lässt mich in Ruhe”. Also lies ich (nennen wir sie liebevoll) “Spinni” am Leben.

Zwei Wochen funktionierte das prima. Ich duschte – Spinni hing in ihrer Ecke. Ich kämmte meine Haare – Spinni hing in ihrer Ecke. Ich putzte meine Zähne – Spinni hing in ihrer Ecke. Ein harmonisches Zusammenleben wie im Bilderbuch. Eines Tages viel mir auf, dass um Spinni ganz viele Pünktchen klebten. Wahrscheinlich irgendwelche Fliegen, die ins Netz gegangen sind, dachte ich mir. Gut gemacht, Spinni! Paar Tage später waren diese Pünktchen immer noch da. Und größer. Das beunruhigte mich etwas und ich holte vorsichtshalber meine Kamera heraus, fotografierte diese dubiosen Pünktchen und schaute mir dann auf dem Kameradisplay die Vergrößerung der Punkte an. Und was sah ich? Und bitte jetzt nur auf dieses Bild klicken, wenn ihr keine Angst oder Ekelgefühle vor Insekten/Spinnen habt. Das.

Es war das Aus unserer Freundschaft. RIP Spinnis. Mehrzahl, ey.
Gehe mich jetzt übergeben.


Subscribe to comments Kommentar | Trackback |
Post Tags:

In der Zeitachse schmökern:


Kommentare ( 9 )

Du hast es wirklich versucht… ich bin stolz!

Mone sprach und siegte am 15.08.12 um 19:58 Reply to this comment

Mutter Spinni.

Jenni sprach und siegte am 16.08.12 um 18:30 Reply to this comment

Frau Spanksen wäre wohl gestorben ;-) Schön mal wieder von dir zu hören Mone, viele Grüße

Spanksen sprach und siegte am 20.08.12 um 11:43 Reply to this comment

Deswegen töte ich Spinnen und ähnliches Getier immer sofort. Da kenn ich keine Erbarmen. Mir sind sowieso alle Lebewesen, die mehr als vier oder weniger als zwei Beine haben äußerst suspekt…

diePalanka sprach und siegte am 21.08.12 um 06:57 Reply to this comment

@Jenni: Mache es nicht noch dramatischer!
@Spanksen: Ein kleiner Teil in mir ist auch gestorben… (Danke! ^^)
@diePalanka: Ich ja normalerweise auch. Und so wird es auch wieder sein! ;)

Mone sprach und siegte am 25.08.12 um 19:18 Reply to this comment

Du hast eine Familie ausgerottet!

(Ich hätte es genauso gemacht…)

Lola sprach und siegte am 21.10.12 um 12:18 Reply to this comment

Haben die Spinnen gewonnen? Oder wird es mal wieder Einträge geben?

Nummer Neun sprach und siegte am 11.12.12 um 17:40 Reply to this comment

Da ich mit meinem Blog ja selbst so schludere kann ich ja hier auch lauthals fordern:
Schreib mal wieder was.

jens sprach und siegte am 12.04.13 um 11:20 Reply to this comment

Ich schließe mich hier dem Jens mal an ;-) Viele Grüße Mone, lange nichts gehört

Spanksen sprach und siegte am 07.05.13 um 06:47 Reply to this comment

Meine Meinung dazu ist...